3 Gedanken zu „Standorte der Spritzenautomaten in Deutschland“

  1. Hallo zusammen! Den Spritzenautomat am Alpener Platz bzw. Alpener Str. in 50827 Köln gibt es nicht mehr! Leider musste ich auch feststellen, dass der Automat in der Beethovenstr. (Aidshilfe) kein Geld annimmt, somit also nicht funktioniert und nicht zum ersten mal.
    Wünsche alles Gute und wenn die Seite stimmt ist sie prima!!! Lg P. Yvonne

  2. Ist ja klasse.Hatte gerade in Ehrenfeld zu tun u.wollte mir hier eine Pack.“Guns“ ziehen.Pech gehabt.Keiner mehr da.Ich wohne in Porz.Da gibt es zwar einen,aber meist nur m.20er Needles.Fuck.Vor allem,ich muss ja noch’n paar Dörfchen weiter…Soll ich jetzt mit dem stumpfen Teil,was ich noch z.Hs.habe rumhantieren?Muss ich wohl.Streichholzschachtel o.Sandfeile geschnappt,vorsichtig feilen,reinigen u.hoffen,dass sie mir nicht verstopft. Ist echt Scheisse,wie wenig Automaten es in Cologne gibt.Es geht sogar soweit,dass man in den Apotheken das Gleiche zu hören bekommt,wie schon vor 25-30 Jahren: “ haben wir nicht“(wenn man höflich n.2-3 12er Nadeln fragt); “ Sie können Insulinspritzen (Rotkäppchen= Garantie f.Verstopfen) bekommen,aber nur als 100er Packung“; „muss ich nachsehen gehen“ (kommt dann meist in Begleitung zurück,die einen v.oben bis unten anschaut und „Nein,sagen Sie DER DA,dass wir die Nadeln nicht einzeln abgeben“ zu der Kollegin FLÜSTERT. Würde ja lachen, wenn es nicht so traurig wäre.Ich dachte,die Menschen wären inzw.aufgeklärter und aufgeschlossener uns Süchtigen gegenüber. Und wenn sich eine/r mit HIV infiziert,weil er aus Verzweiflung eine User-Needle v.irgendwem nimmt. Ob die APOTHEKER/INNEN DA mal dran denken? Dass auch ihr Verhalten zur Vermehrung der Krankheit,Todesfällen, anderen Krankheiten führen kann? Dass der Junkie sich bestimmt nicht absichtlich die stumpfe Nadel in den Arm gerammt hat,damit die Spitze abbricht,gemächlich durch die Vene wandert,damit sie schnellstens das Herz erreicht und damit EXITUS???
    ICH habe bereits eine Email a.d.AH geschickt,worauf mir auch echt nett geantwortet wurde.Leider können die Streeties auch nicht überall sein,das ist mir bewusst.Jedenfalls ein paar Tage n.d.Email war der Automat (Porz) wieder gefüllt.Aber drei Fächer..keweils eins f.12er,14 o.16er,und eins für die 20er sind echt zu wenig.
    Das Gerät am Ebertplatz ist -bis auf die 3 !!! Fächer für die 20er – fast immer leer.Der a.d.Beethovenstrasse schluckt oft die 50c und gibt nix.Oder ist leer..oder oder oder. Das schreit doch alles nach Veränderungen.Warum hilft denn niemand? Wahrscheinlich dachte man,mit Methadon ist genug getan und die restl.paar Junkies kriegen schon iwo eine Spritze her. Aber dass es auch Menschen gibt,die im Programm sind und rückfällig werden können-wurde wohl nicht bedacht.Ich könnte jetzt stundenlang weiterschreiben..aber es scheint sinnlos.
    Eins noch: wenn schon (aus unbekannten Grpnden) ein Automat entfernt wird,sollte wenigstens ein Schild aufgehängt werden,warum,wo der nä.Apparat ist und/oder in welcher Apo man Hilfe bekommt.
    In diesem Sinne
    Angie,46, seit 2 Monaten rückfällig,weil vom Methadonarzt willkürlich abdosiert wurde. (Habe „thanks Heaven & PSB“ seit 6 Tagen wieder einen neuen Arzt,bin aber noch nicht ganz beieinander)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.